EdForce One operated by Till

Wie ihr in unseren anderen Beiträgen sicher nachgelesen habt, hatten wir vor, uns auf die Suche nach einem Sänger vorzubereiten. Soweit alles gut und auch erledigt. Das Demo ist verfügbar, jetzt kann’s losgehen…

Relativ schnell meldete sich auf unser Gesuch bei Thomann Kleinanzeigen ein Sänger mit dem Namen Till bei mir. Und der kann recht hoch. Singen und fliegen. Und Iron Maiden – Fan ist er auch noch. Ganz nach meinem Geschmack dachte ich. Vielleicht fliegt der auch mal unser eigenes Maschienchen ganz nach dem Vorbild der vorgenannten Band.

Naja, wär für’s Erste doch ganz nett, oder? 🙂 🙂 Nur nen anderen Namen müssten wir uns einfallen lassen… Schluss mit Träumen, mal wieder runter auf den Boden der Tatsachen.

Uns hat er überzeugt, und dass er zur ersten Bandprobe gleich mal mit ner Kiste des fränkischen Lieblingsgetränkes auftaucht, hat dem ganzen Auftritt natürlich die Krone aufgesetzt. Super! Mehr davon.

Dass Till für ZiriuZ nur eine kurze Episode war, lag einfach daran, dass er nach einer Corona Zwangspause wieder in den Personenflugverkehr einsteigen konnte. Leider muss ein Pilot, wenn er nach einer mittelgroßen Unterbrechnung wieder anfangen will, seine Lizenz auf dem jeweiligen Flugzeugtyp erneuern. Und das ist nicht mit einer Flugstunde erledigt, sondern wird gleich mal mit ner eigenen Prüfung belegt. Und die braucht Vorbereitung. Und dann der noch unbekannte Flugplan der sich am Ende auch noch mit einer Probeplanung gekreuzt hätte. Ihr ahnt es – nach ein paar Proben hat Till uns leider wieder verlassen, aus völlig nachvollziehbaren Gründen.

Eines hat sich Till aber gesichert. Ein Backstage-Ticket und Dankbarkeit. Dankbarkeit dafür, eine paar Wochen coole Musik miteinander gemacht zu haben und einen echt netten Typen kennengelernt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.